Donnerstag, 27. Januar 2011

Diss Day: Nennt sich das wirklich StreetSTYLE?

Donnerstag ist Diss Day und da es einfach viel zu viele Modesünden auf der Welt gibt, möchte ich heute wieder einen Stil den (Fashion-)Hunden zum Fraß vorwerfen.

In meinem Job - und mir persönlich - ist es wichtig immer up-to-date zu sein, sei es hinsichtlich Fashion Shows, neuen Kollektionen, Marktentwicklungen und auch was andere Fashion Blogger so treiben. Und immer wieder stolpere ich über sogenannte Street"style"-Blogs. Hier werden Menschen auf der Strasse, teils zufällig, teils inszeniert, fotografiert und portaitiert, weil sie einen außergewöhnlichen Stil haben was Kleidung, Accessoires und Haare betrifft.

Versteht mich nicht falsch, es ist schon nachvollziehbar, dass hier eher die Kunst an sich beleuchtet werden soll. Aber kann mir jemand sagen, ob es tatsächlich Menschen gibt, die diesen eminent künstlerischen Stilmix ernsthaft tragen??? Kleider mit schreiend hässlichen Mustern, dazu noch schräger gemusterte Wollstrümpfe und Jacken, bei welchen ich nicht verstehen kann, wie die jemals in Produktion gehen konnten. Und dazu immer eine Nicht- Frisur, die wie eine Leuchtreklame signalisieren soll "Hach, ich bin ja so ein kreativer und einzigartiger Mensch".

Ich weiß manchmal ganz ehrlich nicht, was ich dazu sagen soll. Hat das wirklich überhaupt noch etwas mit Style zu tun? Von Stilmix und kleinen Stilbruchen bin ich wirklich ein großer Fan, aber wenn der Bruch an sich mit der Größe der San Andreas Verwerfung vergleichbar ist, bekomme ich Augenkrebs.

Ihr wisst immer noch nicht, wovon ich spreche? Hier habt Ihr ein paar Beispielbilder:


Diese Frau hier wurde in Kopenhagen gesichtet...
... und diese hier in Berlin.


Wenn mir eine dieser beiden Damen auf der Strasse begegnen würde, müsste ich vermutlich wegen Herz-Kreislauf-Kollaps ins Krankenhaus.

Was meint Ihr? Könnt Ihr meine Aversion verstehen? Kennt Ihr jemanden, der sich tatsächlich so kleidet oder habt Ihr schon einmal ein Exemplar "live" gesehen?

Dann hinterlasst mir bitte einen Kommentar!!!

Kommentare:

Comme Ci Comme Ça hat gesagt…

ja das mit dem gewissen kleinen stilbruch ist schon eine kunst für sich und manchmal auch sehr chic a la lederhose & seidenbluse oder so.
aber ich habe noch niemanden gesehn der gekonnt muster und materialien gleichzeitig stilsicher rübergebracht hat.falls ich jemanden sehe, mache ich ein foto und poste es sofort!
versprochen ;)

Tobistyle93 hat gesagt…

OMG
das sind ja modische Halbtote!!
xDD
ich hoffe diese Krankheit ist
nicht ansteckend... xDDD
toller Post
LG
imaginary-high-heels.blogspot.com

Luísa Lión hat gesagt…

Victoria du sprichst mir aus dem Herzen!! Haha musste soo lachen während ich deinen Artikel hier gelesenhabe :) Denn du hast sooo sooo Recht! Irgendwie geht es echt nur noch darum "Hauptsache Auffallen" man könnte den so genannten "Street-Style" auch mit einer "Bad-Taste" Party vergleichen, da kommen die auf der Party aber meist noch besser weg ;)

♥♥Style-Roulette

xoxo,
Luísa

Whoop it up! hat gesagt…

:D :D :D
das kommentar mit den modisch halbtoten triffts einfach super ;)

http://whoop-itup.blogspot.com/

Anonym hat gesagt…

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Hermès eröffnet seinen ersten Flagshipstore „Rive Gauche“ ...

Der "Liliana Matthäus Fashion Blog"

Sag beim Abschied leise Servus...

Angelina Jolie für VOGUE US


Finde die Empfehlungen passen perfekt zum Artikel. Oberflächlich und aufgesetzt.

Viel Erfolg fürs nächste Mal

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...