Dienstag, 1. Februar 2011

Gut behutet in 2011?

Bleiben Hüte und andere „stylishe“ Kopfbedeckungen in 2011 als unabdingbares Mode-Accessoire?



Stars wie Kate Moss, Diane Kruger und Sienna Miller haben es vorgemacht und dem altbekannten Chapeau wieder zu neuem Ruhm verholfen. Hüte sind die neuen Nerd-Brillen. Doch da schließt sich die Frage an, die sich auch bei den Gestellen mit Fensterglas stellte – sind sie denn noch stylish, wenn alle sie tragen? Oder ist der Streetstyle aus 2010 schon wieder passé?


Hüte sind und bleiben auf jeden Fall eins- ein Hingucker. Manche Leute sind die geborenen Hutträger, die mit optimaler Kopfform und passender Attitüde gesegnet sind. Für alle anderen gilt allerdings: Finger davon. Denn sonst wirkt man verkleidet und die Kopfbedeckung ist alles andere als schmeichelhaft.

Es gibt nur zwei Gelegenheiten, bei denen ein schöner Hut unabdingbar ist: Bei Auftritten der Queen. Und als wunderbarer Sonnenschutz. Das stellen auch gerne nette Herren beim Anblick meiner Freundin in Bikini und Panama-Hut fest: Der Huad steht Ihnen aber guad.




Kommentare:

Lena hat gesagt…

Wunderschöne Fotos!

ohlalajaimerien hat gesagt…

Wundervoll! Hab gehört, Hüte machen begehrenswert.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...